Focusing - Gesprächstherapie

Die Gesprächstherapie ist eine Methode der humanistischen Psychotherapie.

 

Ein Zitat von Carl Rogers, der seit den 40er Jahren die Gesprächstherapie fortentwickelte lautet: "Der Mensch besitzt ein ihm innewohnendes Streben, alle seine Fähigkeiten so zu entwickeln, daß sie seinen Organismus - die ganze Person, Leib und Geist - erhalten und bereichern."

 

Nun kann es durch die äußere Realität zu einer Befindungsstörung kommen. Es entsteht eine Divergenz zwischen Bedürfnis und erlebter Realität. Daraus folgt Angst und Unsicherheit.

 

Im Zentrum der Aufmerksamkeit steht der Klient und seine subjektiven Wahrnehmungen: es wird eine Atmosphäre des Vertrauens und Annehmens geschaffen, sodaß das grundsätzliche Streben nach Selbstverwirklichung unterstützt und die Kräfte dahinter freigesetzt werden können. Durch diese Freisetzung werden die verhindernden Umstände verstanden, losgelassen und Veränderungen können erfolgen.

 

In unserer Praxis wird auch das Focusing als Methode eingesetzt. Focusing beschreibt den Kernprozess und die Fähigkeit zu persönlicher Entwicklung und Veränderung. Gleichzeitig stellt Focusing Modelle zur Verfügung, die diesen Prozess und seine Bedingungen und methodischen Schritte lehr- und lernbar machen.